Herzlich Willkommen

in Fairytales Esoterik Forum

Wir freuen uns auf Dich und einen netten Austausch
Du findest bei uns unter anderem Themen aus
Astrologie~Numerologie~Psychologie~Mythologie~
Lichtkreis~Geistigen Cirkel~Reiki u. andere Energieformen~
Rituale~Runen~Orakel~Engel~Heilsteine~Pflanzen~
Gedichte~Geschichten~Tierwelt~Magie~Lichtseelen~Tarot~

#26

RE: Kochen für unsere Tiere

in Koch und Backkunst für Tiere 11.09.2011 11:43
von Avalon | 6.012 Beiträge | 16991 Punkte

Hey Christiane, pflückst du den Löwenzahn selber, oder kann man den denn auch kaufen?
Und gibst du den frisch dazu oder getrocknet?

Und wegen der Kühltasche oder Gefriertasche, gibt es die denn nicht schon als so kleine Tragbare die man denn nur an den Strom anschließen muss.


grüße v. avalon
_____________________________
Es ist besser das winzigste Licht zu entzünden, als im Dunkeln zu leben

nach oben springen

#27

RE: Kochen für unsere Tiere

in Koch und Backkunst für Tiere 11.09.2011 13:23
von Christiane (gelöscht)
avatar

Ich habe den Löwenzahn für Paula extra angepflanzt, damit da kein Dünger oder sonstiges drauf kommt.
Den bekommt sie im Sommer frisch drauf und im Winter getrocknet.
Wir haben jetzt auch so ein Kühlbox, die man direkt am Strom anschließen kann. Macht es etwas leichter.

Liebe Grüße
Christiane


Mod
www.zauberhaftes-schmuckkistchen.de

nach oben springen

#28

RE: Kochen für unsere Tiere

in Koch und Backkunst für Tiere 11.09.2011 13:34
von Avalon | 6.012 Beiträge | 16991 Punkte

Hey Christiane danke für die schnelle Antwort.
das ist aber besonders schön das du sogar den Löwenzahn anbaust.

Dann könntest du den denn auch rein theoretisch selber essen als leckeren Salat.

Das mit der Kühlbox ist eine schöne Idee, hier mal etwas sinnvolles was erfunden wurde.


grüße v. avalon
_____________________________
Es ist besser das winzigste Licht zu entzünden, als im Dunkeln zu leben

nach oben springen

#29

RE: Kochen für unsere Tiere

in Koch und Backkunst für Tiere 11.09.2011 16:09
von Fairytale | 22.289 Beiträge | 77399 Punkte

Hallo Christinae ich wusste gar nciht das man Löwenzahn selber anbauen kann.
Wo bekommst du denn die Jungpflanzen oder den Samen her??

Bei uns wächst das <<Kraut>>> überall wo es nicht wachsen soll.
Aber das Sina zu futtern zu geben, darauf wäre ich nicht gekommen.


_____________________________
Licht und Kraft wuenscht Fairytale

nach oben springen

#30

RE: Kochen für unsere Tiere

in Koch und Backkunst für Tiere 11.09.2011 18:46
von Christiane (gelöscht)
avatar

Ich bekomme das von einem Biobauern hier.
Der hat riesige Wiesen davon.

Nicht nur Paula bekommt das, auch wir essen ab und an Löwenzahnsalat, der ist lecker.

Liebe Grüße
Christiane


Mod
www.zauberhaftes-schmuckkistchen.de

nach oben springen

#31

RE: Kochen für unsere Tiere

in Koch und Backkunst für Tiere 12.09.2011 16:43
von Avalon | 6.012 Beiträge | 16991 Punkte

Hey Christiane, da hast du denn aber Glück mit dem Bio Bauern.

Und eure Paula auch.


grüße v. avalon
_____________________________
Es ist besser das winzigste Licht zu entzünden, als im Dunkeln zu leben

nach oben springen

#32

RE: Kochen für unsere Tiere

in Koch und Backkunst für Tiere 13.09.2011 19:26
von Christiane (gelöscht)
avatar

Ja, das ist auch eine feine Sache.
Meine Eltern verwöhnen Paula aber auch, wenn mein Vater ein Schaaf schlachten lässt, ist auch immer etwas für Paula dabei. Dann bekommen wir für sie kleine fertig verpackten Tütchen mit Schaaffleisch für Paula.
Und meine Schwiegereltern sind da genauso, sie kaufen immer Lachs für Paula.

Hm ... ich habe noch nie von meinen Schwiegereltern Lachs bekommen .

Liebe Grüße
Christiane


Mod
www.zauberhaftes-schmuckkistchen.de

nach oben springen

#33

RE: Kochen für unsere Tiere

in Koch und Backkunst für Tiere 14.09.2011 16:14
von Avalon | 6.012 Beiträge | 16991 Punkte

vielleicht denn weil du kein Hund bist

Bestimmt bekommst du andere schöne Sachen von den Schwiegereltern


grüße v. avalon
_____________________________
Es ist besser das winzigste Licht zu entzünden, als im Dunkeln zu leben

nach oben springen

#34

RE: Kochen für unsere Tiere

in Koch und Backkunst für Tiere 10.10.2011 19:45
von Rainbow | 3.584 Beiträge | 12354 Punkte

Hallo

So heute habe ich neutrale Lebensmittel laut chinesischer Lehre

Kartoffeln mit Schale und Möhren ohne Schale - klein geschnitten und in Wasser 30 Minuten gekocht
dann da ich keinen Stampfer hatte - habe ich beides püriert. Macht satt und ist gesund.

Dann 500g Rinder Suppenfleisch kleingeschnitten, einmal durch heiß wasser geschwenkt (meine mag nix blutiges)
dann hatte es noch 450g und dazu dann 3-4 gehäufte EL pürierte Kartoffeln mit Möhren
zum Fleisch gegeben
dann hat sie 680g gefressen und schläft nun seelig...

davor war sie 1,5 Stunden im Regen
spazieren.....ca. 8 km....

sie hatte Hunger und schläft nun - sieht süß aus....


LG Rainbow

-----------------------------------------------
"Wir alle - Menschen und Tiere - versuchen im Leben gehört zu werden und zuzuhören.
Sollte ich jemals die Fähigkeit zu sprechen oder schreiben verlieren, hoffe ich aufrichtig,
dass mich jemand genug liebt, um zu raten was ich versuche zu sagen. Ich hoffe wirklich,
dass jemand neugierig darauf ist, was in mir vorgeht und sich die Zeit nimmt, die ganze
Mitteilung anzuhören. Ich hoffe jemand behandelt mich wie einen Hund, den er sehr liebt."

- Suzanne Clothier

zuletzt bearbeitet 10.10.2011 22:00 | nach oben springen

#35

RE: Kochen für unsere Tiere

in Koch und Backkunst für Tiere 10.10.2011 20:04
von Morgana | 5.604 Beiträge | 14526 Punkte

Hallöle Rainbow, hoffe du verstehst Spass...

Zitat
Dann 500g Rinder Suppenfleisch kleingeschnitten, einmal durch heiß wasser geschwenkt (meine mag nix blutiges)
dann hatte es noch 450g und dazu dann 3-4 gehäufte EL daruntergemenkt



Denke doch das die Esslöffel sehr schwer im Magen liegen

Nicht böse sein ich finde es lustig was manches mal dabei heraus kommt, wenn wir ein Wort vergessen.

Ich hoffe ich habe nicht etwas überlesen, dann habe ich den Lacher auf meiner Seite

Waren wahrscheinlich Haferflocken oder so etwas in der Art..

Und deine Süsse ist jetzt satt und Happy...Klasse!!


gr Morgana
-----------------------------------
Licht ist in der dunkelsten Nacht

zuletzt bearbeitet 10.10.2011 20:05 | nach oben springen

#36

RE: Kochen für unsere Tiere

in Koch und Backkunst für Tiere 10.10.2011 22:00
von Rainbow | 3.584 Beiträge | 12354 Punkte

logo verstehe ich Spaß Du hast gut aufgepasst....

so EL wäre wirklich schlimm

also habe es im Text schon geändert und hier noch mal, das hier fehlte im Text,
danke für den lustigen Tip, das da was fehlte

dazu dann 3-4 gehäufte EL pürierte Kartoffeln mit Möhren zum Fleisch gegeben

DANKE


LG Rainbow

-----------------------------------------------
"Wir alle - Menschen und Tiere - versuchen im Leben gehört zu werden und zuzuhören.
Sollte ich jemals die Fähigkeit zu sprechen oder schreiben verlieren, hoffe ich aufrichtig,
dass mich jemand genug liebt, um zu raten was ich versuche zu sagen. Ich hoffe wirklich,
dass jemand neugierig darauf ist, was in mir vorgeht und sich die Zeit nimmt, die ganze
Mitteilung anzuhören. Ich hoffe jemand behandelt mich wie einen Hund, den er sehr liebt."

- Suzanne Clothier

zuletzt bearbeitet 10.10.2011 22:03 | nach oben springen

#37

RE: Kochen für unsere Tiere

in Koch und Backkunst für Tiere 11.10.2011 13:25
von Fairytale | 22.289 Beiträge | 77399 Punkte

na war aber schon klar das Rainbow nicht die Esslöffel verfüttert

Das Rezept hört sich gut an Rainbow, das wäre bestimmt auch was für die Sina, wenn auch in anderen Mengen.

Dankeschön das du uns das geschrieben hast.


_____________________________
An diesem Ort der heilig ist
setze ich mein Licht das ewig ist

von Fairytale

nach oben springen

#38

RE: Kochen für unsere Tiere

in Koch und Backkunst für Tiere 11.10.2011 17:48
von Morgana | 5.604 Beiträge | 14526 Punkte

Hallöle Rainbow, danke das du Humor hast.
Ich habe mir natürlich auch gedacht das es nicht die Esslöffel sind die deine Süsse zu futtern bekommt.

Wenn ich meinen Grips angestrengt hätte, wäre ich wohl auch auf die Kartoffeln und Möhren gekommen.
Lag ja eigentlich nahe


Hauptsache ist ja das es deinem Hund so lecker schmeckt.


gr Morgana
-----------------------------------
Licht ist in der dunkelsten Nacht

nach oben springen

#39

RE: Kochen für unsere Tiere

in Koch und Backkunst für Tiere 18.07.2015 23:20
von Gerald (gelöscht)
avatar

Hallo,

unser Hund hat nun die 8 Jahre voll (Labi). Er hat bis heute eine gute Figur (anders als ich) und seit ein paar Tagen versuchen wir es auch mit Barfen. Im Hundeshop gibt es ein kompl. Paket mit Gemüse als fertige Wurst (tiefgefrohren).
Das Problem ist aktuell noch das auftauen, es riecht dann in der Küche nach totem Tier. Wie macht Ihr das in einer abgeschlossenen Box?

nach oben springen

#40

RE: Kochen für unsere Tiere

in Koch und Backkunst für Tiere 19.07.2015 10:45
von Atlantis | 2.935 Beiträge | 12436 Punkte

Hallo lieber Garald,

unser Dalmi darf auch das Barfen genießen, er ist schon ein rechter Opa mit seinen 13 Jahren. Wir haben viel an Futtermöglichkeiten ausprobiert, und sind letztlich wieder beim Barfen für ihn gelandet, weil er dies am allerbesten verträgt. Bei allen anderen Futtern gab es immer wieder Probleme mit der Verdauung, und mit Reflux.
Wie du, benutzen auch wir die Fertigpacks. Unsere sind eingeschweißt, so dass beim auftauen kein geruch entstehen kann, sprich wir legen sie aus dem Gefrierschrank zum Auftauen nach draussen, ohne die Pakte zuvor zu öffnen.
Ein aufgetautes Paket ergibt 2 Portionen. Wenn er also morgens seine erste Ration gefuttert hat, kommt die Portion für den Abend in eine gut schließende Dose, die dann nach dem Füttern mit in die Spülmaschiene wandert.
So riecht es wirklich absolut nicht.

Grüße von Herzen,

Atlantis

nach oben springen

#41

RE: Kochen für unsere Tiere

in Koch und Backkunst für Tiere 19.07.2015 11:56
von Fairytale | 22.289 Beiträge | 77399 Punkte

Hey Lieber Gerald, hierbei kann ich dir nichts raten. Unsere Hündin (13,5 Jahre Mischling aus Cocker-Shitzu-Schnauzer) hat das Barfen nie vertragen.
Aber die Beschreibungen von Atlantis finde ich sehr gut.
Da unsere Hündin 4 mal am tage Futter bekommen muss, habe ich auch manchmal das Problem mit der Aufbewahrung gehabt.
Ich mache das so ähnlich wie Atlantis. Eine gut verschließbare Dose, die danach in den Spüli kann.


Allen einen sonnigen Tag

Ein Lächeln wirkt auf Schwierigkeiten wie die Sonne auf Wolken - es löst sie auf.*Sri Aurobindo*
nach oben springen

#42

RE: Kochen für unsere Tiere

in Koch und Backkunst für Tiere 19.07.2015 22:41
von Rainbow | 3.584 Beiträge | 12354 Punkte

Hallo Gerald,
Hallo an Alle,

wir bestellen u.a. bei Tackenberg und früher Carnes doggi.
Die Portionen kommen tiefgekühlt zu Hause an und die Sachen sind sehr gut!
Die Beratung von der Firma ist auch sehr gut- die passende Menge einfach in lauwarmes Wasser legen und nach dem
Auftauen Beutel auf, mischen mit dem was rein soll oder pur ab in die Ess-Schüssel und dann wird gemampft.

Meine Hündin ist es nicht roh, sie bekommt einmal durch die Pfanne gezogen, ist etwas gewöhnungsbedürftig vom Geruch
aber das ist ok. Dann eben was dazu sein darf, Gemüse, Ei, Öl - was der Hund halt so mag bzw. darf. Selbst die Leckerlies
von denen sind top.

Dazu empfehle ich allen Hundefans / Tierfans noch das Buch: Hunde würden länger leben, wenn..... schaut mal bei Amazon.
ein schwarzes Buch von einer Vet.Ärztin geschrieben - sehr gut, alle Themen rund um den Hund. Mich brachte es dazu -
weniger zu impfen und vor allem die Ernährung umzustellen... wer roh nicht verträgt, verträgt definitiv gekocht - nur da heißt
es die lütten Knochen raus zu fummeln beim anbraten. Mal ne schöne Beinscheibe auskochen und das Fleisch was abfällt an
den Hund geben, das verträgt so gut wie jedes Tier. Beinscheibe so geben den Knochen würde ich abraten, kann hängen bleiben
beim Knabbern, dann lieber Oberschenkelknochen also ein Stück davon und kauen lassen. Doch da gibt es viele Tips, bloß nicht
zu extrem barfen - damit kann nicht jeder. Einfach mit gutem Gefühl tun.

Das ist wie gesagt -meine Erfahrung und Meinung!


LG Rainbow

-----------------------------------------------

Es kommt nicht auf das außen an - sondern auf das Innenleben
das Wachs einer Kerze ist wichtig - doch das Licht ist der Sinn der Kerze

zuletzt bearbeitet 19.07.2015 22:41 | nach oben springen

Alle Rechte an Bildern und Texten vorbehalten

unser Maskotchen, der grüne Drache, heisst Serafine und wacht über dieses Forum

WihnWihn

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Omnipresent
Besucherzähler
Heute waren 44 Gäste und 8 Mitglieder, gestern 58 Gäste und 11 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3781 Themen und 95661 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen