Herzlich Willkommen

in Fairytales Esoterik Forum

Wir freuen uns auf Dich und einen netten Austausch
Du findest bei uns unter anderem Themen aus
Astrologie~Numerologie~Psychologie~Mythologie~
Lichtkreis~Geistigen Cirkel~Reiki u. andere Energieformen~
Rituale~Runen~Orakel~Engel~Heilsteine~Pflanzen~
Gedichte~Geschichten~Tierwelt~Magie~Lichtseelen~Tarot~
#1

tibetische Medizin

in Natur - Rezepte 23.08.2014 14:52
von Fairytale | 22.268 Beiträge | 77279 Punkte

Die Tibetische Medizin (tibetisch: bod sman) ist ein in Tibet entwickeltes Heilsystem, das vorwiegend in den Ländern und Regionen des Hochlands von Tibet verbreitet ist. Über ihren Ursprung gibt es verschiedene Legenden.

Dieser Satz hat sich in mir geprägt, zu sagen er gefällt mir, past hier nicht. Er ist interessant.

Ti-mug,... die Unwissenheit über die Nichtexistenz eines Ichs, sei die wichtigste Ursache allen Leidens. Solange der Mensch das Ich-Bewusstsein besitze, trage er die Krankheit inhärent mit sich. Aus diesem Ich-Bewusstsein heraus entstünden die Anhaftung und die Ablehnung.

--------ok kann ja jeder einmal darüber philosophieren wenn er mag--------
Die Tibetaner sagen:
101 Krankheiten sind oberflächlicher Natur. Das heißt, sie können durch richtiges Verhalten geheilt werden. Die buddhistischen „Drei Geistesgifte“ werden den doshas zugeordnet. Die drei Gifte führten zu einem gestörten Gleichgewicht der drei doshas. Nach tibetischem Verständnis entscheidet so die geistige Grundhaltung über Gesundheit oder Krankheit.


Typische tibetische Heilpflanzen sind

Akelei-Kräuter (Aquilegia)
Aloen (Aloe)
Gold-Fingerkraut (Potentilla aurea)
Isländisches Moos (Cetraria islandica)
Schafgarbe (Achillea)
Sandmalve (Sida cordifolia)
Spitzwegerich (Plantago lanceolata)
Vogelknöterich (Polygonum aviculare)


was ich auch wieder spannend fand, da sich hier für mich wieder Kreise schließen.

Wie seht ihr das?
Habt ihr Erfahrungen mit der tibetanischen Einstellung zu Gesundheit.


*Fairytale--Admin--*
____________________________
An diesem Ort der heilig ist,
setze ich mein Licht, das Ewig ist
nach oben springen

#2

RE: tibetische Medizin

in Natur - Rezepte 24.08.2014 19:08
von Avalon | 6.006 Beiträge | 16963 Punkte

Hey Fairytale das arbeiten mit den fünf Tibetern eine Art Bewegungserlernen Gymnastik, hat mir schon oft geholfen. Wie ich nun denn bemerkte habe ich dies sehr vernachlässigt. Dies werde ich denn ab morgen versuchen zu ändern.
Wohl denn erst mental die Übungen bis ich bei Kräften bin und diese denn auch körperlich ausführen kann.

Doch sie sind sehr erhebend, ich glaube denn auch wir haben hier im Forum schon einmal darüber geschrieben.
eventuell findest du meinen Beitrag dazu und setzt ihn hier dazu.


grüße v. Avalon
nach oben springen

#3

RE: tibetische Medizin

in Natur - Rezepte 24.08.2014 19:54
von Fairytale | 22.268 Beiträge | 77279 Punkte

Hallo Avalon, du hast reht über die fünf Tibeter haben wir shcon geschrieben. Ich setze mal den Link innerhalb des Forums ein, dann kann jeder der mag da lesen gehen.
Alles reinzukopieren hier wäre etwas viel

ich finde es toll wenn du wieder dait beginnst. Und wenn du dann auch körperlich die Übungen machst, denke bitte daran, gaaanz langsam beginnen, und dann langsam steigern.

Die Fünf Tibeter


*Fairytale--Admin--*
____________________________
An diesem Ort der heilig ist,
setze ich mein Licht, das Ewig ist
nach oben springen

#4

RE: tibetische Medizin

in Natur - Rezepte 26.08.2014 22:14
von Sonne (gelöscht)
avatar

Danke Dir für den sehr impulsgebenden Satz.
Die 5 Tibeter haben mich nie interessiert, aber diese Heilkunst möchte ich gerne mal etwas überschauen - das, was aus diesem Satz heraus spricht:

Zitat
Ti-mug,... die Unwissenheit über die Nichtexistenz eines Ichs, sei die wichtigste Ursache allen Leidens. Solange der Mensch das Ich-Bewusstsein besitze, trage er die Krankheit inhärent mit sich. Aus diesem Ich-Bewusstsein heraus entstünden die Anhaftung und die Ablehnung.




Ein Strahl, von Herz zu Herz......
von Der
nach oben springen

#5

RE: tibetische Medizin

in Natur - Rezepte 27.08.2014 07:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

lieben Dank fürs Erinnern ... an die Übungen der Tibeter...
das ist gut:-)....

zu dem Spruch fällt mir mein ein liebgewonnenes Buch ein - Der Buddha und die Liebe....
danke,

Niggi


ich bin und liebe
nach oben springen

#6

RE: tibetische Medizin

in Natur - Rezepte 30.08.2014 18:07
von Avalon | 6.006 Beiträge | 16963 Punkte

Hey @ All, es erfreut mich wenn ihr die Tibeter als Anregung empfinden könnt.
Für mich so wunderbar stimmig, wenn auch zwischendurch leider vergessen, die beidnen Ebenen. Die mentale spirituelle und die körperliche Ebene.
Indes ja Fairytale ich habe ganz behutsam begonnen, und bin jetzt bei 3 mal pro Übung im tatsächliche körperlichen angelangt. Mental indes wieder bei 21.

Bei der tibetischen Medizin geht es denn aber nicht nur um die Tibeter und die Ertüchtigung.
Ähnlich den Schüssler salzen oder der Homöopathie bzw denn der Naturkräutermedizin und Naturmineralmedizin hat die tibetischen Arzneimittel eine viel zahl von Produkten die sehr hilfreich sein sollen.

So denn zum Beispiel das Padma 28, das Gerbstoffe beinhaltet die entzündungshemmend und antioxidativ wirken.
Pflanzliche Farbstoffe aus Blüten, Blättern und Stängeln die die Immunfunktion unterstützen und antimikrobiell sein sollen,
Die ätherischen Öle die denn auch hier antimikrobiell und lokal schmerzstillend wirken sollen.
Dieses Padma 28 wird denn bei Durchblutungsstörungen mit Beschwerden wie Kribbeln, Ameisenlaufen, Schwere- und Spannungsgefühl in den Beinen und Armen, Einschlafen von Händen und Füssen und bei Wadenkrämpfen empfohlen


Das Padma Digestin(tibetisch Se ‘bru 5) wird für Verdauungsprobleme empfohlen
Das Padma Lax wie denn der Name vermuten lässt soll bei Abführproblemen helfen.

Wer denn gerne selber lesen möchte hier eine Seite als Information, padma.ch/padma-ag/unternehmen/

Es mag denn auch noch mehr dieser tibetischen Medizin Arznei geben. Indes für mich wieder einmal mehr, sehr stimmig , das hier Natur Pflanzen gleich mit Mineralien kombiniert werden.
Ich möchte denn auch sagen, als würde man Bachblüten und Schüssler salze kombinieren.

So denn auch meine Frage, tut dies jemand von euch. Blüten und salze kombinieren? Und welche Erfahrungen habt ihr denn damit gemacht?
ich bedanke mich für eure Antworten.


grüße v. Avalon
nach oben springen

Alle Rechte an Bildern und Texten vorbehalten

unser Maskotchen, der grüne Drache, heisst Serafine und wacht über dieses Forum


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: LexusRitus
Besucherzähler
Heute waren 4 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 67 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3781 Themen und 95577 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen