Herzlich Willkommen

in Fairytales Esoterik Forum

Wir freuen uns auf Dich und einen netten Austausch
Du findest bei uns unter anderem Themen aus
Astrologie~Numerologie~Psychologie~Mythologie~
Lichtkreis~Geistigen Cirkel~Reiki u. andere Energieformen~
Rituale~Runen~Orakel~Engel~Heilsteine~Pflanzen~
Gedichte~Geschichten~Tierwelt~Magie~Lichtseelen~Tarot~

#1

Essenzen

in Natur - Rezepte 22.07.2012 14:57
von Fairytale | 21.722 Beiträge | 74823 Punkte

Hallo @ All, angeregt durch eigene Salbenherstellung, aber gerade eben durch die Nachfrage von Waldgeist, wer Interessse an selbst hergestellter Gänseblümchen Essenz hat,
habe ich einen neuen Thread eröffnet.

Werde dann auch aus dem Forum einige Herstellungsrezepte hierher verschieben.

Jetzt aber hier die Frage an Waldgeist und euch anderen.

Wie stellt ihr eure Essenzen---Salben--Tinkturen---Lotionen--Seifen ect. her.
Habt ihr tolle Rezepte und gute Erfahrungen damit, und würdet sie uns vorstellen?

Fände ich super.

Denke es wäre dann gut für Salben ein extra Thema und für Tinkturen und für Seifen usw.
jeweils ein extra Thema zu eröffnen.


Nun gebe ich das Wort hier an Waldgeist weiter, evtl. mag sie uns verraten wie sie mit den Gänseblümchen verfährt.
(Es sei denn es ist dein Geheimrezept)

Oder auch die gute Loba, da ich weiss das sie ebenfalls mit Blüten arbeitet.

Freue mich auf eure Zeilen!!!!!


*Fairytale*
____________________________
Schenke jedem dein Lächeln

zuletzt bearbeitet 22.07.2012 14:58 | nach oben springen

#2

RE: Essenzen

in Natur - Rezepte 22.07.2012 18:11
von Morgana | 5.604 Beiträge | 14526 Punkte

Hallöle @ All, ich fände das generell mal interessant wie man Essenzen herstellt.

Überhaupt Fairytale, das ganze Thema oder der ganze Thread ist genial!!!!!!


gr Morgana
-----------------------------------
Licht ist in der dunkelsten Nacht

nach oben springen

#3

RE: Essenzen

in Natur - Rezepte 22.07.2012 18:38
von seenfee | 8.087 Beiträge | 19049 Punkte

Absolut genial, bin schon sehr darauf gespannt, für was man Gänseblümchen Essenz anwendet.Wie spannendseenfee


__________________________________________
Mod
Ein Licht im Herzen ist die Brücke zum Leben

nach oben springen

#4

RE: Essenzen

in Natur - Rezepte 22.07.2012 18:52
von Atura (gelöscht)
avatar

da schließe ich mich doch nur an.

Bringt uns ALLE weiter



Dann legt mal los.ATURA

nach oben springen

#5

RE: Essenzen

in Natur - Rezepte 22.07.2012 19:51
von waldgeist | 5.920 Beiträge | 23330 Punkte

Schöne Idee

Ich hab kein Geheimrezept,meine Herstellungsweise bei Blütenessenzen mach ich nach der Sonnenmethode
und da die ja, nachdem welche Blüten man verwenden will,noch nicht so häufig da war, konnte ich dieses Jahr noch keine Essenz
herstellen "lassen".Viele werden es sicher kennen und auch etwas anders machen.Bin da nicht der Profi und richte mich da auch
nicht genau nach Vorschrift, also eher intuitiv.Also vorab für diejenigen die es anders kennen...
Man benötigt eine Glasschale, Wasser am besten ein gutes Quellwasser zur Not gehts aber auch mit gutem Leitungswasser,
dann eine braune Glasflasche, die man gut verschließen kann. dann Branntwein um die Essenz haltbar zu machen,es gibt auch Fertigmischungen.
So und dann geht ihr die Gänseblümchen sammeln, vorsichtig eine Handvoll mit Stängel und evtl. auch ein paar Blättchen abrupfen
und da gibts auch schon wieder Unterschiede:Ach ich schreib jetzt wie ich es mache, sonst wird es zu langwierig.
Ich sammele die Blüten am späten sonnenreichen Vormittag, an einem guten Ort, lege sie vorsichtig in Papiertüte, Taschentuch und stelle
zu Hause eine kleine Glasschale mit Wasser in die Sonne und lege dort die Blümchen drauf.So meistens sag ich auch innerlich noch einen Spruch
bedanke mich und dann übergebe ich den Rest an die Sonne(je nachdem 3-4 Stunden, hab sie aber auch schon viel länger dringelassen)
Dann wird das Wasser mit den Blüten abgeseiht, wobei ich die erschöpften Blüten auch an eine schöne Stelle lege.
Nun kommt das Wässerchen in die braune Flasche und den Alkohol (3:1), fertig ist die Mutteressenz. Für den Gebrauch habt ihr jetzt
2 Methoden:entweder gebt ihr von der Mutteressenz direkt 2 Tropfen in ein Glas Wasser zum Einnehmem über den Tag.
Oder und so mache ich es, dann hab ich immer etwas fertig: Ich benötige ein braunes oder blaues 30ml Glasfläschchen mit Pipette(gibt es billig in der Apotheke, dort kommt wieder das Wasser- Brandygemisch und 6-8 Tropfen von der Mutteressenz.Ihr könnt das ganze noch etwas verstärken, wenn ihr das Fläschchen danach 10 mal kräftig aufschüttelt.
Mir ist diese Essenz schon seit Jahren eine richtige Hilfe bei meinen Schweißausbrüchen.
Sie hilft aber auch bei allen Menstruationsbeschwerden.
Sie hat meiner Mutter Erleichterung gebracht bei Arthrose an den Händen.
Sie ist ähnlich wie Arnica einzusetzen bei Prellungen, Quetschungen und da hilft sie am besten den Menschen die von robuster Statur
(Landwirt, Bauarbeiter...)
So jetzt könnt ihr mir gerne noch Fragen stellen oder auch Kritik üben.

waldgeist

nach oben springen

#6

RE: Zauberhaftes Gänseblümchen

in Natur - Rezepte 23.07.2012 00:25
von Loba | 1.513 Beiträge | 5386 Punkte

Hallo Fairytalemagst du diesn Beitrag auch zu den Essenzen setzen? DankeLoba

Zitat von Loba im Beitrag #8
Lieber Waldgeist, die Pflanzenzauberrubrik ist eine hervorragende Idee und Deine Texte machen Spaß, auch wenn das Märchen ausgeht wie im richtigen Leben...
In der Blütentherapie gibt es Gänseblümchen/Daisy als Essenz. Laut :Illustierter Enzyklopädie der Blütenessenzen fördert die Essenz geistige Ordnung, intuitiven "Durchblick", Unterscheidungsvermögen in geistig /spirituellen Dingen
hilft bei Zerstreutheit, dem Suchen als Selbstzweck, sich Verzetteln, Konfusion
Beschreibung: Wer sich in einer Vielzahl von Ideen verliert, ohne sie zu einem ganzen zusammenzufügen.Hilft zu synthetisieren und das Gesamtbild zu sehen. Verleiht die Fähigkeit, die Gesamtheit der Dinge um die es geht zu erfassen, fördert Intuition. ZitatendeLoba

nach oben springen

#7

RE: Zauberhaftes Gänseblümchen

in Natur - Rezepte 23.07.2012 13:00
von Fairytale | 21.722 Beiträge | 74823 Punkte

Hallo Loba, wie du sehen kannst ist der Beitrag hier noch einmal in Kopie..OK.


*Fairytale*
____________________________
Schenke jedem dein Lächeln

nach oben springen

#8

RE: Zauberhaftes Gänseblümchen

in Natur - Rezepte 23.07.2012 13:37
von Loba | 1.513 Beiträge | 5386 Punkte

Hallo Fairytale, ich freue mich sehr über diese Deine Umstrukturierung!

Ein eigener Bereich für Essenzen, dass ist phantastisch für jemanden der seit 25 Jahren damit arbeitet! Zuerst natürlich nur mit gerümpfter Nase,alsob das jetzt unbedingt das Heil der Welt bedeuten könne...und inzwischen weiß ichdies ist sicher ein Weg zum Heil der Welt. Wie ich auf so eine Behauptung komme? Kann ich Euch erzählen wenn Ihr wollt und es Euch nicht langweilt weil Ihr es lange kennt...oder weil...Loba


nach oben springen

#9

RE: Zauberhaftes Gänseblümchen

in Natur - Rezepte 23.07.2012 20:55
von Morgana | 5.604 Beiträge | 14526 Punkte

Hallöle Waldgeist, ich bedanke mich für die schöne Erklärung wie du die Essenz herstellst. Deine Art wie du das machst da spürt man viel Liebe dazu.


Habe schon in dem anderen Thread nachgefragt, was ist denn wenn ich keine reine Wiese mit Gänseblümchen finde(meine mit rein, wenn da die Wauwis raufpuschern). Sollte ich das dann lieber lassen?

@ Loba,

Zitat
Ein eigener Bereich für Essenzen, dass ist phantastisch für jemanden der seit 25 Jahren damit arbeitet!



Das liest sich ja auch toll, dann hast du auch wie Waldgeist viele Erfahrungen darüber?
Ich stelle jetzt mal einfach ein paar Fragen, evtl. mögt ihr beiden sie mir beantworten.....auch gaaanz lieb guck ja

Kann man jede Blume--Blüte nehmen um einen Essenz herzustellen. Muss ich jede Mutteressenz wieder verdünnen?. Was passiert wenn ich die Mutteressenz schlucke? Wirkt jede Essenz nur spirituell? Woher weiss ich wieviel Blüten auf wieviel Wasser und wieviel Alkohol später?

Wie lange ist so eine Essenz haltbar?
Oh je viele Fragen

und bitte, wenn es nicht zu viel ist, für die liebe Morgana einfach und verständlich erklärt......DANKE


gr Morgana
-----------------------------------
Licht ist in der dunkelsten Nacht

zuletzt bearbeitet 23.07.2012 20:56 | nach oben springen

#10

RE: Zauberhaftes Gänseblümchen

in Natur - Rezepte 24.07.2012 10:18
von Loba | 1.513 Beiträge | 5386 Punkte

Liebe Waldgeist, erinnerst Du Dich daran dass ich Dich, als ich frisch in´s Forum kam und Dein Profil gelesen hatte,gefragt habe ob wir nicht gemeinsam in das Thema Essenzen einsteigen sollen? ...und jetzt ist es soweit. Deine Erfahrungen lesen sich prickelnd. Wie bist Du denn auf das Gänseblümchen gekommen? Bist Du mit ihm befreundet? Interessant ist, daß Du ganz andere Wirkungsweisen beschreibst als sie in der Enzyklopädie beschrieben werden. War es ein besonderer Ort, Deine Beziehung zu der Blumengattung Deine besondere Art des Herstellens in Deiner Umgebung? Seit wann machst Du Essenzen selbst und hast Du auch noch Essenzen anderer Pflanzen hergestellt?

Mein Hauptaugemerk liegt bisher eher in der Behandlung mit Essenzen, als in der eigenen Herstellung von Essenzen. In einer der Ausbildungen, haben wir dort nach lange zuvor eingeleiter "Bekanntschaft" mit der Pflanze und deren ausdrüchlicher Erlaubnis eine Mutteressenz hergestellt. Sie aber an Ort und Stelle, in Verbindung mit dem Ort an dem sie gedieh, ohne den eigenen Schatten auf das Behältnis zu werfen und ohne selbst die Blüten mit bloßen Fingern(Fingerprint)zu berühren in die Sonne gestellt. Ein ritueller vielleicht heilig-alchemischer Vorgang der noch eine Steigerung erfährt, wenn man es schafft die Blütenköpfe an der Pflanze zu lassen und nur die Köpfchen ins Wasser zu neigen, damit diese in ihrer Ursprünglichkeit ihre Heilungsfrequenz an das Wasser weitergeben können. Es gibt Leute die in aufgeschittenen Drusen mit Wasser gefüllt Blütenessenzen herstellen und nicht zuletzt Essenzen von Edelsteinen, Orten, Landschaften, Meeresessenzen mit Frequenzen sowohl von Meerespflanzen als auch von den dort beheimateten Tieren. Eine faszienierende und wenn man die Wirkung von Essenzen noch nicht erlebt hat, unglaublich klingende Welt der Heilung.
In Findhorn fand 1996 ein Kongress statt an dem sich "alles" der Welt was mit Essenzen zu tun hatte traf und tummelte, dort hat eine Gruppe eine Essenz während des Kongressen gemacht die an alle verteilt wurde. Die Gruppe um Korte berichtete von Heilungsessenzen die sie in die Flüsse rund um Tschernobyl verteilt hatten und inzwischen ist , nicht nur bei den Geomanten die Erdheilung mit Gesang, Rhythmus, Ritual und Essenz (die Frequenzheilung) weiltweit verbreitet.Alles ist da für unsere Heilung und die der Erde. Oder wie es Bach ausdrückte: Alle großen Dinge sind einfach! Loba


nach oben springen

#11

RE: Zauberhaftes Gänseblümchen

in Natur - Rezepte 24.07.2012 15:17
von waldgeist | 5.920 Beiträge | 23330 Punkte

Liebe Morgana
Beantworte dir jetzt nur mal die Fragen, wo ich denn meine richtig zu liegen.
Es gibt sicher auch bei dir Wiesen, wo zwar Hunde rumlaufen, aber die pinkeln auf fremden Terrain ja eigentlich nur gegen was (Stamm.,Schild
Busch etc..um zu markieren ..ja ich weiß die Mädels heben kein Bein,tun das aber auch nur genau dort wo vorher die Rüden waren.
Ach, du findest schon die richtige Stelle( nur nicht direkt am Straßenrand wegen der Abgase)Schade würde ich es finden, wenn du deswegen
keine Essenz herstellen möchtest
Und nimm dir nur eine Handvoll mit, denn das hab ich festgestellt, soviel braucht man gar nicht. Eine kleine Glasschale die ist mit den Blüten gut bedeckt.Die Schalle füllst du so ca.3/4 voll und darin die Blüten.(Balkon, Fensterbank,Ein Muss: ist nur die Sonne)
Und man kann jede Blüte als Essenz selbst herstellen. Die Mutteressenz ist einfach das was ein Computerfreak zu seiner Festplatte sagen
würde:Alle Informationen gespeichert. aber nicht "unverdünnt" abrufbar oder für Schokoladenliebhaber: Kakaobohne ist nicht zu vergleichen
mit meiner lieben Schokitafel..könnte jetzt noch viel mehr Beispiele aufzählen, aber du verstehst sicher was ich meine
Liebe Loba ja ich weiß noch sehr gut wie du mir das mit dem"Blütenfaß aufmachen" geschrieben hast und ich denke auch alles findet die
richtige Zeit
Ja, ich habe auch schon andere Blütenessenzen selbst hergestellt,werde aber auch nicht müde zu betonen"Ich bin nur Laie" alles
hab ich mir angelesen(Bücher, Netz,Forum) hatte keine Ausbildung,hat finanziell und zeitlich nie gepasst.Daher bin ich auch immer froh
wenn ich dazulernen kann
Ich weiß von anderen, das sie die Blüten nicht mit den Fingern berühren und auch an dem gleichen Ort wo die Blüten wachsen ihre Essenz
herstellen.Es geht aber Meinung nach auch mit den Händen und wenn man nicht die Möglichkeit, Zeit hat,sich 3-4Stunden irgendwo mit
seinem Blütenschälchen nieder zulassen ,wäre es doch schade es deswegen nicht auszuprobieren.Die Blüte gibt ihre Informationen ja auch dann
an das Wasser ab. Es gibt, wie du schon schreibst, wunderbare Essenzen die man kaufen kann und jede Essenz hat ja auch eher eine seelische
Komponente(Leitsätze..) aber sie kann auch körperlich einiges bewirken.
Bitte schreib doch zu deinen Blüten eine Beschreibung, sollte mir dazu auch noch was einfallen, kann ich was dranhängen????
waldgeist

nach oben springen

#12

RE: Zauberhaftes Gänseblümchen

in Natur - Rezepte 24.07.2012 16:13
von Avalon | 5.976 Beiträge | 16792 Punkte

Hey Fairytale, da sage ich doch Danke für diese schöne Idee, deine Umstrukturierung ist denn auch

Essenzen selbst hergestellt sind in allen Ebenenen des Menschen eine wundervolle Art die Natur zu grüßen und zu lieben. Natürlich denn auch sie zu nutzen.

Vor sehr vielen Jahren noch habe ich Eibisch als Tee gekocht, dann als Sirup, und später denn endlich die Blütenessenz hergestellt.

Ich verfahre denn auch ähnlich wie Waldgeist, nehme aber denn eine Holzzange mit der ich die Blüten einsammeln. Stehen dann aber auch auf dem Fenster bei mir in der Sonne. Die Mutteressenz verdünne ich dann von September bis März täglich in einem Glas Wasser.
Was denn nun Erkältungen und dergleichen angeht durfte ich erleben wie gut die Essenz hilft und vorbeugt.

Doch die inneren Ebenen wurden oder werden denn ja auch angesprochen.

Was denn Eibisch für energetische Plus hat möchte ich denn nun hier nicht schreiben, da gibt es bestimmt einen anderen Platz für.

Aus meiner bescheidenen Erfahrung kann ich sagen, das gekaufte Essenzen schön sind, helfen und heilen. Doch wer einmal selbst seine Essenz herstellt, der versucht es immer wieder.

Gänseblümchen Essenz wird meine nächste sein.

Danke euch denn auch sehr für den schönen Austausch hier.


grüße v. Avalon
____________________________________________________________________________________
So lebe denn glücklich im Hier und Jetzt, das Morgen kommt noch früh genug

nach oben springen

#13

RE: Zauberhaftes Gänseblümchen

in Natur - Rezepte 25.07.2012 18:32
von Loba | 1.513 Beiträge | 5386 Punkte

Liebe Waldgeist, ich habe nicht den Eindruck dass Du in Sachen Essenzherstellung Laie bist sondern empfinde Dich wie Du vorgehst und beschreibst durchaus als Fachfrau, in eigener Sache! Wenn ich genau nachfrage zu den Umständen und Deine Beweggründe eben das Gänseblümchen auszusuchen, dient dies einzig dem Verständnis und der Einordnung. Da ich gelernt habe eine möglichst fingerprintfreie Blütenessenz herzustellen, zudem möglichst am Ort mit den anwesenden Wesen und ich in Deiner Wirkungsbeschreibung von Gänseblümchen eine andere Wirkungsweise lese als mir bekannt ist, kommt mir der Gedanke, ob es sich wie in der Eigenbluttherapie(homeopathisches Aufbereiten eigenen Blutes mit anschließender Rückinjektion) eine im übertragenen Sinne energetische Eigenfrequenztherapie in Zusammenwirkung mit der Essenz des Gänseblümchens handeln könnte.. Ich halte es für möglich daß somit einjeder selbst nach der Prämisse der Homeopathie absichtlich seinen Fingerprint und den"Klang" seines Ortes in die Essenz einbringt und somit individuellere Ergebnisse vor allem auf körperlicher Ebene erzielen kann. Im Prinzip ist dies vergleichbar mit den Anfängen der Heilungsforschung Edward Bachs, als er seine Blütenidee noch nicht entdeckt hatte, bereitete er die Darmnosoden und damit ein ausschließlich individuelles Mittel. Das Deine besondere Essenz auch Deiner Mutter hilft könnte ebenfalls mit der Dublizierung Deiner Frequenz und der Deines Ortes zusammenhängen. Das finde ich superspannend.
Meine bisherige Fachkenntnis und Fähigkeit im Heilen, liegt momentan eher im Ablesen des jeweiligen Fingerprints der Menschen die sich an mich wenden und das Übersetzen des Abgelesenens in die Sprache der Essenztherapie. Ich habe ungezählt viele Essenzen hier in meiner Praxis und mische diese individuell zu einem"persönlichen Rescue" wenn man so will. Unsere Ausgangspunkte sind also völlig verschieden und die Frage ist, ob ich in diesem Thread, wenn es hier einzig um Herstellung gehen soll soviel beisteuern kann. Ich habe die verschiedenen wenn Ihr so wollt Kauf-Essenzen erwähnt um die Vielfalt der Essenzen, die weit über eine Essenz einer Blüte hinausgehen angesprochen um zu zeigen, daß selbst der Ort und das Material(Druse) eine Rolle spielen. Zu der vielleicht verpuscherten Wiese gebe ich zu bedenken, daß je unberührter ein Ort mit seinen Pflanzen ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit das die Wesen in und um die Pflanzen herum Ihre Finger mit im Spiel haben. Es heißt Bach wäre von Elementarwesen in die Wirkunsweise der Blüten eingewiesen worden. Daß Du die Essenz vor der Werdung segnest finde ich wunderbar. Ich habe mich nach Deiner Bekanntschaft mit dem Gänseblümchen erkundigt, weil es mich gelehrt wurde (lange) zuvor Kontakt zu der Pflanze aufzubauen und erst zur Tat zu schreiten wenn man sich dazu von ihr aufgefordert, gerufen fühlt.
Vor mir liegt ein Buch über die speziellen Potenzierungsmethoden der 38 Konzentrate Edward Bach´s, Originalausgabe Nora Weeks von 1964., überarbeitet. Eine authentische Bach-Literatur als Anleitung für die eigene private Herstellung in der auch die Kochmethode beschrieben ist als Alternative für frühe Blütezeiten in denen die Sonne noch nicht ausreichend scheint um die Energieübertragung zu bewerkstelligen. Prinzipiell könnte man auch Tau einsammeln gehen, von der Pflanze die uns wählt, weil sich darin ebenfalls die Frequenz gespeichert sein soll. Paracelsus hatte dies getan.Loba


zuletzt bearbeitet 25.07.2012 18:41 | nach oben springen

#14

RE: Zauberhaftes Gänseblümchen

in Natur - Rezepte 27.07.2012 16:18
von waldgeist | 5.920 Beiträge | 23330 Punkte

An euch alle und Loba an dich ganz besonders

Zuerst einmal das Gänseblümchen:Ja ich fühl mich schon besonders zu ihm hingezogen, mag es weil es bescheiden und doch stolz
seinen Kopf in die Sonne streckt und immer wieder aufsteht, wenn es niedergemacht wird.Ja, so sehe ich mich selbst

Habe einmal diese Essenz zu Hause bei meinen Eltern gemacht und evtl. kann es ja deswegen sein, das sie meiner Mutter geholfen hat.
Bitte es würde mich schon sehr interresieren, wie diese Kochmethode funktioniert oder ist es zuviel Text?
Ansonsten denk ich, das hier auch viele Interesse an den fertigen Essenzen haben und natürlich müssen dieselben bezahlt(gekauft werden)
Habe selbst die Erfahrung gemacht, das diese natürlichen Heilmittel so viel bewirken und helfen können.
Fingerprinting geht sicher nicht übers Internet, aber könntest du denn mal eine Essenz vorstellen,die bei "Herzensangelegenheiten" helfen
oder eine für unsere Haustiere, die ängstlich sind oder ist das alles zu speziell???
FREU MICH SEHR VON DIR ZU LESEN

waldgeist

nach oben springen

#15

RE: Zauberhaftes Gänseblümchen

in Natur - Rezepte 27.07.2012 20:50
von Fairytale | 21.722 Beiträge | 74823 Punkte

Hallo @ All, danke für eure zahlreichen interessanten und informativen Beiträge.

@ Avalon, eine Eibisch Essenz hört sich gut an, und wie schön das sie dir so super hilft. Mir schient das Loba hier recht hat, das es darauf ankommt welche --Beziehung--wir zu bestimmten Pflanzen haben.

@ Loba, ich kann nur betonen das deine Essenzmischung für mich, mir ausgesprochen gut tut. So wie auch die anderen Essenzen die du für mich gewählt hast. Ich würde gerne auch etwas über andere Methoden der Essenzgewinnung erfahren.
Und noch so viel mehr über bachblüten

@ waldgeist, die Gänseblümchen die du nutzt sind die alle weiss?
ich Frage so danach, weil ich in meinem Garten in einem Feld von ca 50 weissen Gänseblümchen, ein rosafarbenes Gänseblümchen gefunden habe. Ist das nun ungewöhnlich?

Glaubt ihr das ich auch aus meinem geliebten Ahornbaum eine Blütenessenz herstellen könnte?


*Fairytale*
____________________________
Schenke jedem dein Lächeln

zuletzt bearbeitet 27.07.2012 20:52 | nach oben springen

#16

RE: Zauberhaftes Gänseblümchen

in Natur - Rezepte 28.07.2012 14:24
von Morgana | 5.604 Beiträge | 14526 Punkte

Hallöle @ All, danke für eure Antworten. Habe jetzt eine Wiese die echt abgelegen liegt und keiner hinpuschert.(Waldgeist ich habe schon gesehen wie die Rüden direkt über ein Grashalm oder Blumen ihr Beinchen gehoben haben).

Auf der neuen Wiese wächst kein Gänseblümchen, aber dafür viele blaue Blumen sehe aus wie Kornblumen, aber nur so ähnlich. Die täten mir ja sehr gefallen, mochte ich schon immer und halte auf jeder Wiese Ausschau ob die da auch wachsen.

Frage: Kann ich mir daraus eine Essenz herstellen, und woher weiss ich dann für was die ist?. Also ihr habt hier ja Wirkunsweisen geschrieben, aber woher kennt ihr die?
Und wenn ich eine Essenz herstelle ohne zu wissen für was die ist, kann ich mir damit schaden. Wenn wohl nicht körperlich aber doch energetisch.
Oder können Blüten nie energetisch schaden?

Hoffe ihr habt Geduld mir die vielen Fragen zu beantworten und sage schon jetzt


gr Morgana
-----------------------------------
Licht ist in der dunkelsten Nacht

zuletzt bearbeitet 28.07.2012 14:26 | nach oben springen

#17

RE: Zauberhaftes Gänseblümchen

in Natur - Rezepte 29.07.2012 19:05
von Fairytale | 21.722 Beiträge | 74823 Punkte

Hallo Morgana, nun bin ich bestimmt keien Expertin in sachen Essenzen, doch hast du mal versucht die blaue Blume zu --fragen--. setzt dich zu ihr nimm sie vorsichtig in die Hand und lausche ob sie dir etwas erzählt.
Ansonsten kannst du auch die geister der Umgebung(Elfen, Engel Devas) fragen.

Vielleicht bekommst du aber auch heraus was für eien Blume das ist, oft kann man dann auch mehr sagen.

Ob sie dir schaden kann weiss ich nicht.
Hoffe da können uns die anderen weiter helfen.


*Fairytale*
____________________________
Schenke jedem dein Lächeln

nach oben springen

#18

RE: Zauberhaftes Gänseblümchen

in Natur - Rezepte 29.07.2012 20:23
von waldgeist | 5.920 Beiträge | 23330 Punkte

Hallo
hab hier mal was für euch.

Jede körperliche und geistige Unausgeglichenheit verändert die feinstofflichen Schwingungen des Menschen. Die Essenzen können
diese Schwingungen wieder ins Gleichgewicht bringen und dies ohne jede Nebenwirkungen. Besonders wenn einem Blüten,Pflanzen
etc... immer wieder auffallen oder auch solche , die ohne eigene Absicht, bei uns am Haus, Garten wachsen können einen besonderen
Bezug zu uns haben.Sie finden zu uns....
@fairytale
Bergahorn--hilft selbstsicher und mutig seine Bedürfnisse und Ideen zu verwirklichen bei Befangenheit, Unzufriedenheit und
Nervosität in festgefahrenen Situationen
Das mit dem rosa Gänseblümchen finde ich total schön, es gibt auch darüber eine Legende..möchte euch aber mit meinem Gänseblümchentick nicht nerven. Ich würde jetzt mal einfach dazu sagen:Hier schau mal her, wenn du unsere weiße Pracht nicht wahr nimmst,mitten unter uns wachsen auch die schönen
@ Morgana
du hast ja schon deine Blüte gefunden oder sie dich
meinst du es könnte die Wegwarte sein ?
Die Wegwarte hilft selbstloses und bedingungsloses Lieben zu entwickeln bei dem Glauben, Liebe nur unter bestimmten Bedingungen geben und empfangen zu können.
Die Kornblume: Verständigung zwischen Geist und Seele, hilft Erkenntnisse und Kreativität aus der Verbindung zwischen Seele und Verstand zu schöpfen
Hoffe ihr könnt damit ein wenig anfangen und Morgana, wenn es nicht die Wegwarte ist, so schreib mir einfach mal die Blütenform auf
damit kann ich auch was anfangen.

waldgeist

nach oben springen

#19

RE: Zauberhaftes Gänseblümchen

in Natur - Rezepte 30.07.2012 13:09
von Fairytale | 21.722 Beiträge | 74823 Punkte

Hallo liebe Waldgeist, ich danke dir sehr herzlich für deine Antworten.
Würde gerne die Legende über das rosa Gänseblümchen lesen. und du nervst keinesfalls mit deiner Liebe zu den Gänseblümchen. Im gegenteil mich erfreut das jedesmal.

Ich freue mich auch über das rosa Gänseblümchen in meinem Garten, obwohl ich auch die weissen zu schätzen weiss. Fahre mit dem rasenmäher immer drum herum damit sie stehen bleiben

das mit dem Bergahorn ist klasse, und passt irgendwie total auf mich, Wer weiss warum der in meinem Garten steht.


*Fairytale*
____________________________
Schenke jedem dein Lächeln

zuletzt bearbeitet 30.07.2012 19:13 | nach oben springen

#20

RE: Zauberhaftes Gänseblümchen

in Natur - Rezepte 30.07.2012 16:00
von Loba | 1.513 Beiträge | 5386 Punkte

Liebe Waldgeist, danke Dir für Deine Antwort und Dein Interesse an meiner Art der Annäherung an das Thema, hatte schon befürchtet wir könnten uns da garnicht treffen...für mich ist die Blütentherapie ein großes Thema was mir, weil der Effekt auf die körperlich-geistige und seelische Gesundheit mannigfach größer ist als der der Blutgruppendiät, von der veränderten Haltung der Menschen zueinander und zu Ihrer gesamten Umgebung, sprich auch zum Planeten Erde, und dem gesamten Kosmos wenn man so will, mir unschwer mehr am Herzen liegt. Dem entsprechend bin ich nicht die jenige die schnelle Rezepte herausgeben kann, als viel mehr jedem der es hören will nahezulegen sich entweder wie Du es beschreibst sich Stück für Stück selbst einzuarbeiten oder sich von anderen einarbeiten zu lassen oder sich Blüten anreichen zu lassen.
Der große Unterschied zu anderen Heilmethoden ist, daß(Blüten)essenzen nicht lindern sondern heilen, die Geisteshaltung das Abgeschnittensein von sich selbst. Dies gilt insbesondere für das in sich abgeschlossene System der Blütentherapie von Bach als auch für viele andere Essenzen die inzwischen bereitet wurden und bekannt sind.

Morgana, wie man an die Kenntnis der Wirkungsweisen kommt?
Man sagte, Bach wäre so sensitiv gewesen, es hätte genügt wenn er eine Blüte auf seine Zunge gelegt hatte, um zu spüren ob diese Pflanze für diesen oder jenen Zustand und überhaupt geeignet sei präpariert zu werden. Andere Stimmen behaupten er sei von Elementargeisternn geführt worden. Auch Dietmar Krämer erzählt in seinen Forschungen zu den Hautzonen die auf spezifische Blüten besonders gut ansprechen, das er in bedrohliche Zustände kam bis er das eine oder andere herausgefunden hatte. Das selbe wird von Bach erzählt daß er heimgesucht gewesen sei von Gemütszuständen, die er dann, wenn er endlich die geeignete Blüte gefunden hatte, auflösen konnte. Andere Hersteller von Essenzen machen monatelange Versuchsreihen mit Leuten die sie bitten ihre Empfindungen nach Einnahme der Essenz aufzuschreiben. Andere, die wie Fairytale Dir vorschlug , pflegen einen (langen) Vorlauf in der Bekanntschaft mit der Pflanze und können durch diese Kontaktaufnahe im Voraus Aussagen machen über die zu erwartenden Wirkungen. Auch spielt die Morphologie der Pflanze dabei eine Rolle. Wer dafür ein Auge hat kann an der Pflanzenform und Farbe schon einiges ablesen.
Blütenforschung,-findung,-auswertung, -herstellung und letztlichAnwendung sind jeweils apparte Bereiche, die alle durchschritten sein wollen um diese Therapieform zu dem werden zu lassen was sie sein kann, und bei Bach war.
Inzwischen gibt es riesige Kompendien mit Blütenessenzbeschreibungen, und das bedeutet noch nicht, dass man genau diese Wirkung hinkriegen wird, und bedeutet keinesfalls, dass das was man hinkriegt, falsch oder schlecht sein muß. Wie die Beschreibung von Waldgeist deutlich macht kann es durchaus besonders positive individuelle Ergebnisse liefern. Bach war ein großer Befürworter des Vereinfachens und Anreichens. Alle seine Erkenntnisse hat er umgehend veröffentlicht und die Menschen um ihn herum gelehrt selbst zur Tat zu schreiten. Genau das brachte ihm die Schwierigkeiten ein, die ihn fast seine Approbation gekostet hätten. Bitte auch das Zitat lesen ich habe es nicht bewerkstelligen können eine Unterscheidung der Zitate von Waldgeist und meinen Komentaren dazu hinzukriegen

Zitat von waldgeist im Beitrag #14
An euch alle und Loba an dich ganz besonders


Bitte es würde mich schon sehr interresieren, wie diese Kochmethode funktioniert oder ist es zuviel Text?

Fingerprinting geht sicher nicht übers Internet, aber könntest du denn mal eine Essenz vorstellen,die bei "Herzensangelegenheiten" helfen
oder eine für unsere Haustiere, die ängstlich sind oder ist das alles zu speziell???
[b]FREU MICH SEHR VON DIR ZU LESEN


waldgeist




Es ist tatsächlich etwas textreich, Waldgeist trotzdem will ich es in den nächsten Tagen an Euch weiterreichen, möchte aber zuvor, noch aus diesem Büchlein, weiteres über die Sonnenmethode und zu Allgemeinem weiterreichen, damit man das abgeschlossen hat.

Ansonsten denk ich, das hier auch viele Interesse an den fertigen Essenzen haben und natürlich müssen dieselben bezahlt(gekauft werden)
Waldgeist,gerne können wir auch über weitere Essenzen sprechen auch über welche zu Herzensangelegenheiten und welche für "Hund und Katz", was das Fingerprinting angeht so ist dieser Ausdruck von mir nur in übertragenem Sinne gemeint. Jeder Ausdruck eines Menschen ist ablesbar. Ob es die Handschrift, der Gang, die Stimme, ein Foto, die Art des Ausdrucks in den geschriebenen Texten...alles birgt die Ladung des Trägers. Wenn jemand jetzt nicht gerade Künstler im Verstellen oder Verbergen ist oder aus höherem Hause, in dem es üblich ist seine Seele in frühester Kindheit wegzusperren, oder theapeut mit angelernter Verschlußtechnik, ist es mir möglich anhand dessen was mir"entgegenspringt, Essenzen herauszusuchen. So heute bis hierhin, morgen mehr herzlichst Loba


zuletzt bearbeitet 30.07.2012 17:38 | nach oben springen

#21

RE: Zauberhaftes Gänseblümchen

in Natur - Rezepte 30.07.2012 19:17
von Morgana | 5.604 Beiträge | 14526 Punkte

Hallöle @ All, ist so interessant was und wie ihr über die Essenzen denkt und schreibt.

Ich habe mein Blümchen mal fotografiert mit dem Handy, leider trotzdem nur schwer zu erkennen.

Aber kann ja sein das einer von euch das Blümchen kennt.



Auf jeden Fall werde ich mich zu ihm setzen und mit ihm reden und die Umgebung erforschen ob da Elfen sind die mir mehr erzählen können.

Danke euch für eure netten Tips und Ratschläge.


gr Morgana
-----------------------------------
Licht ist in der dunkelsten Nacht

nach oben springen

#22

RE: Zauberhaftes Gänseblümchen

in Natur - Rezepte 30.07.2012 19:36
von Loba | 1.513 Beiträge | 5386 Punkte

oh da hat ja jemand geholfen die Texte voneinander zu scheidenirgendeine gute Fee, vielen Dank!!! Loba

nach oben springen

#23

RE: Zauberhaftes Gänseblümchen

in Natur - Rezepte 30.07.2012 19:39
von Fairytale | 21.722 Beiträge | 74823 Punkte

Hihi ja ich habe mal ein bischen, liebe Loba.

Morgana leider kann ich auf Anhieb nicht sagen welche Blume das ist, es sieht mir aber eher wie eine Glockenblume aus, was nun wenig Ähnlichkeit mit einer Kornblume hätte. Oder meintest du nur die hellblaue Farbe?.
Auf jeden Fall werde ich nach her mein Büchlein durchstöbern ob ich die Blume wieder erkenne. Wachsen denn dort noch mehr Blumen? Manchmal kann man auch aufgrund der anderen Blumen eine Bodenerkennung machen, was wiederum helfen kann den Namen der blauen Blume zu finden.


*Fairytale*
____________________________
Schenke jedem dein Lächeln

zuletzt bearbeitet 30.07.2012 19:43 | nach oben springen

#24

RE: Zauberhaftes Gänseblümchen

in Natur - Rezepte 30.07.2012 19:57
von Loba | 1.513 Beiträge | 5386 Punkte

Das Foto Deiner Blume und die Blume selbst sind wunderschön Morgana, die Farbe regelrecht bezaubernd. Ich finde Deine Idee dem Pflänzchen zu lauschen hervorragend.Vielleicht magst Du uns ja erzählen was es erzählt hat... Ein Blick in das Aichele Buch was blüht denn da?unter blaublühend Glockenblume?mit dieser Blätterform bin ich leider nicht fündig geworden...muß mal weiter suchen...Loba

nach oben springen

#25

RE: Zauberhaftes Gänseblümchen

in Natur - Rezepte 30.07.2012 20:47
von Fairytale | 21.722 Beiträge | 74823 Punkte

Hallo Loba ist ja interessant das wir das selbe Buch haben...Was blüht denn da? Doch leider habe ich die Blume von Morgana dort auch nicht gefunden, finde das Blau doch sehr beindruckend von Morganas Bild.

@ Morgana, ich setze hier mal ein paar Bilder rein, vielleicht erkennst du dein Blümchen auf eines der Bilder.

---kriechender Günsel
---genfer günsel
---Natterkopf
---Luzerne(die gibt es auch in Hellblau)
---großer Ehrenpreis
---feldsteinquendel


*Fairytale*
____________________________
Schenke jedem dein Lächeln

zuletzt bearbeitet 30.07.2012 20:51 | nach oben springen

Alle Rechte an Bildern und Texten vorbehalten

unser Maskotchen, der grüne Drache, heisst Serafine und wacht über dieses Forum

Ein liebevolles Wort ist immer ein Lichtstrahl,
der von Seele zu Seele fließt.
Schöne Herbstzeit.

Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Engel77
Besucherzähler
Heute waren 26 Gäste und 9 Mitglieder, gestern 38 Gäste und 10 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3704 Themen und 93355 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen